bauer gmbh

Gebäudetechnik in Stahl

Unser Lieferprogramm: Hallentore (Industrietore), Industriesektionaltore, Rolltore, Rollgitter, Feuerschutzschiebetore, Brandschutztore, Rauchschutztore, Schnelllaufrolltore, Garagentore, Garagensektionaltore, Schwingtore, Kipptore, Tiefgaragentore, Haustüren, Stahltüren, Brandschutztüren, Feuerschutztüren, Rauchschutztüren, Torantriebe, Torsteuerungen

Unser Service: Beratung, Aufmaß, Lieferung, Montage, Installationen, Unterkonstruktionen, UVV-Prüfungen, Reparaturen, Notfallservice

Unser Liefergebiet umfasst in Südwestdeutschland u. a. Hochschwarzwald, Landkreis Freudenstadt, Schwarzwald-Baar-Kreis, Landkreis Rottweil, Breisgau, Emmendingen, Oberland, Bodenseekreis, Alb-Donau-Kreis, Landkreis Tuttlingen, Landkreis Tübingen, Zollernalbkreis, Landkreis Sigmaringen, Landkreis Reutlingen, Landkreis Waldshut, Ortenaukreis.

Unser Referenzen finden Sie unter anderem in: Stuttgart, Freiburg, Villingen-Schwenningen, Rottweil, Bad Dürrheim, Singen, St. Georgen, Trossingen, Tuttlingen, Horb, Donaueschingen, Biberach, Albstadt, Wangen, Sindelfingen, Konstanz, Oberndorf am Neckar, Stockach, Furtwangen, Tuningen, Ravensburg, Calw, Bad Urach.

Kontakt
  • cover image
    Industrie-Sektionaltore
    Die technisch und optisch anspruchsvolle Lösung.
    Als AR- oder ARP-Tore mit optimalem Lichtdurchlass.
  • cover image
    ISO-Sektionaltore
    von bauer
    Optimale Wärmedämmung für Ihre Hallen.
  • cover image
    Industrie-Sektionaltore
    von bauer
    Die langfristige Lösung für Ihre Logistik.
    Mit Service für alle Anforderungen.

Auslegung der Führungsschienen

Laufschienensysteme für viele Raumsituationen

Für jede Einbausituation ist ein passendes Führungsschienensystem lieferbar. Hier sind nur einige allgemeine Richtlinien für die Wahl des geeigneten Führungsschienensystems angedeutet. Exakte Maße und Details zu allen Führungsschienensystemen entnehmen Sie bitte den Ausschreibungsunterlagen im Download-Bereich.

Führungsschienensystem L

Das System L ist für den Niedrigsturzbereich (Platz über der Toröffnung von 240 mm – 330 mm) geeignet. Zwischen den hinteren Enden der horizontalen Führungsschienen ist ein Viereckrohr montiert. Auf diesem Viereckrohr wird das Federpaket befestigt. Dieses System kann eventuell (nach Rücksprache) auch verwendet werden, wenn die Sturzhöhe weniger als 240 mm beträgt. Im maximalen oberen Endstand bleibt das Sektionaltor dann in der lichten Öffnung sichtbar.

Führungsschienensystem L Version 2

Das Systen L Version 2 wird bei einem Freiraum von 340 mm bis 420 mm über der Toröffnung eingesetzt. Zwischen den hinteren Enden der horizontalen Führungsschienen ist ein Viereckrohr montiert. Auf diesem Viereckrohr wird das Federpaket befestigt.

Führungsschienensystem N

Das System N wird bei einem Freiraum über der Toröffnung von 430 bis 700 mm verwendet. Die Montage des Federpaketes erfolgt über der Toröffnung im Sturzbereich. Dieser Bereich muss zur Aufnahme der dynamischen Last statisch geeignet sein.

Führungsschienensystem H

Das System H wird bei einem Freiraum über der Toröffnung von mehr als 700 mm bis 3.400 mm eingesetzt. Das System bietet die Möglichkeit das Torblatt oberhalb der Toröffnung weiter senkrecht zu fahren und die horizontalen Laufschienen möglichst nah zur Hallendecke zu führen. Die Montage des Federpaketes erfolgt im Sturzbereich oberhalb der horizontalen Laufschienen. Dieser Bereich muss zur Aufnahme der dynamischen Last statisch geeignet sein.

Führungsschienensystem V

Dieses Führungsschienensystem wird verwendet, wenn der Freiraum über der Toröffnung hoch genug ist und das Sektionaltor komplett senkrecht geführt werden soll. Die Montage des Federpaketes erfolgt am Ende der senkrechten Laufschienen, dieser Bereich muss zur Aufnahme der dynamischen Last geeignet sein.

Führungsschienensystem V Version 2

Die Verwendungsmöglichkeiten sind die gleichen wie bei dem System V. Beim System V Version 2 wird das Federpaket mit einer Hilfskonstruktion ca. 500 mm oberhalb der lichten Toröffnung montiert. Diese Montageart vereinfacht die Wartung und Reparatur am Feder- und Antriebssystem. Die max. Torbreite für dieses System ist 4.000 mm.

Führungsschienensystem L

Führungsschienensystem L

Führungsschienensystem L 2

Führungsschienensystem L 2

Führungsschienensystem N

Führungsschienensystem N

Führungsschienensystem H

Führungsschienensystem H

Führungsschienensystem V

Führungsschienensystem V

Führungsschienensystem V 2

Führungsschienensystem V 2

Ihr Angebot für Industriesektionaltore unter 0 77 20-99 357-0 !

Wir kümmern uns umgehend um Ihre Anfrage!